Gebäudereiniger/in EFZ oder EBA

Eine solide Grundausbildung

Grosse Wohnhäuser, Büros, Shopping-Center, Spitäler, Fabriken, aber auch Trams, Züge und Flugzeuge sind ihre Arbeitsorte. Sie reinigen und unterhalten Innenräume und sorgen so für Sauberkeit, Hygiene und Wohlbefinden für alle, die sich darin aufhalten. Sie übernehmen aber auch Aussenreinigungen von Fenstern und Fassaden und erledigen Spezialreinigungen von Neu- und Umbauten. Die Lehre als Gebäudereiniger/ Gebäudereinigerin EFZ oder EBA sowie den darauf aufbauenden Weiterbildungen vermittelt das Rüstzeug für verantwortliche Positionen.

Allpura bietet eine dreijährige Lehre als Gebäudereiniger/Gebäudereinigerin EFZ oder die zweijährige Lehre mit Berufsattest EBA an.

Was bringen Sie mit?

  • Freude an praktischem Arbeiten
  • Freude an wechselnden Arbeitsorten
  • Teamfähigkeit, aber auch Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • Gute Umgangsformen
  • Gute Konstitution
  • Schwindelfreiheit
  • Keine Allergien auf Reinigungsprodukte
  • Abgeschlossene Volksschule

Gebäudereiniger / Gebäudereinigerin EFZ

3-jährige Lehre mit Eidg. Fähigkeitszeugnis

Gebäudereiniger/Gebäudereinigerin ist ein abwechslungsreicher, anspruchsvoller und auch körperlich herausfordernder Beruf mit Karrieremöglichkeiten. Sie werden zur Fachperson ausgebildet und kennen den korrekten Umgang mit Reinigungs- und Pflegemitteln, können sicher mit Chemikalien umgehen und die unterschiedlichen Geräte wie Hochdruckreiniger, Kehrsaugmaschinen und Hebebühnen bedienen. Die Lehre zeichnet sich durch die praktische Ausbildung auf der einen Seite und durch schulische Wissensvermittlung auf der anderen Seite aus.

Ausbildung

Praktische Ausbildung

In einem Reinigungsbetrieb, ergänzt durch die obligatorischen überbetrieblichen Einführungskurse sowie den Kurs «Umgang mit Giftstoffen».

Theoretische Ausbildung

Berufsschule an einem Tag pro Woche an der Berufsschule GIBS in Olten. Fächer: Berufskunde, Material/Werkstoffe, naturwissenschaftliche Grundlagen, Sprache und Kommunikation, Rechnen, Gesellschaft (Recht, Politik, Wirtschaft, Kultur), Sport.

Überbetriebliche Ausbildung

Die überbetrieblichen Kurse (ÜK) sind obligatorisch und finden im brancheneigenen Ausbildungszentrum in Rickenbach statt.

Dauer der überbetrieblichen Kurse

1. Lehrjahr 5 Tage
2. Lehrjahr 5 Tage
3. Lehrjahr 5 Tage
Total 15 Tage

Kosten

ÜK Gebäudereiniger/in EFZ 1., 2. und 3. Lehrjahr CHF 1'950

Lehrlingslohn

Die Allpura-Empfehlung für Lehrlingslöhne
1. Lehrjahr CHF 900
2. Lehrjahr CHF 1'245
3. Lehrjahr CHF 1'660

Abschluss

Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als «Gelernter Gebäudereiniger/Gelernte Gebäudereinigerin EFZ».

Gebäudereiniger / Gebäudereinigerin EBA

2-jährige Lehre mit Eidg. Berufsattest

Diese zweijährige Grundbildung ist ein idealer Weg für diejenigen, die beim Lernen etwas mehr Zeit brauchen und im Moment für eine dreijährige Grundbildung die geforderten Leistungen noch nicht erbringen können. Die Anforderungen sind weniger hoch und der Schulstoff in der Berufsschule ist einfacher. Die Lehre zeichnet sich durch die praktische Ausbildung auf der einen Seite und durch schulische Wissensvermittlung auf der anderen Seite aus.

Nach Abschluss der Ausbildung steht der Weg in die Berufswelt offen. Bei entsprechender Eignung ist es möglich, in das zweite Lehrjahr der EFZ-Lehre einzusteigen und das eidgenössische Fähigkeitszeugnis zu erwerben.

Ausbildung

Praktische Ausbildung

In einem Reinigungsbetrieb, ergänzt durch die obligatorischen überbetrieblichen Einführungskurse sowie den Kurs «Umgang mit Giftstoffen».

Theoretische Ausbildung

Berufsschule an einem Tag pro Woche an der Berufsschule GIBS in Olten. Fächer: Berufskunde, Material/Werkstoffe, naturwissenschaftliche Grundlagen, Sprache und Kommunikation, Rechnen, Gesellschaft (Recht, Politik, Wirtschaft, Kultur), Sport.

 

Überbetriebliche Ausbildung

Die überbetrieblichen Kurse (ÜK) sind obligatorisch und finden im brancheneigenen Ausbildungszentrum in Rickenbach statt.

Dauer der überbetrieblichen Kurse

1. Lehrjahr 5 Tage
2. Lehrjahr 6 Tage

Die ÜK werden bei der EBA auf jeweils zwei Wochen à 2,5 resp. 3 Tage aufgeteilt.

Kosten

1. Lehrjahr CHF 1'950
2. Lehrjahr CHF 2'150

Lehrlingslohn

Die Allpura-Empfehlung für Lehrlingslöhne
1. Lehrjahr CHF 900
2. Lehrjahr CHF 1'245

Abschluss

Eidgenössisches Berufsattest als «Gelernter Gebäudereiniger/Gelernte Gebäudereinigerin EBA».

Qualifikationsverfahren

Prüfungen EFZ

Das Qualifikationsverfahren (QV) der EFZ dauert in der Regel 3 Wochen – je nach Anzahl Absolventen. Die schriftlichen und mündlichen Prüfungen beanspruchen je einen Tag. Die praktischen Arbeiten werden in 12 Fachgebieten verteilt auf zwei Tage (pro Tag 6 Posten) geprüft. Pro Fachgebiet hat der Absolvent 80 Minuten Zeit. In dieser Zeit ist die Erklärung der Aufgabe durch den Experten, die Bereitstellung des Materials, die Durchführung der Arbeit sowie der Rückschub des Materials inkl. dessen Reinigung enthalten. Die Absolventen dürfen während der praktischen Prüfungen das eigens erstellte Arbeitshandbuch aus den überbetrieblichen Kursen einsehen. Das Arbeitsbuch muss durch den ÜK-Leiter gestempelt sein.

Prüfungen EBA

Das QV der EBA dauert in der Regel eine Woche, abhängig von der Anzahl Absolventen. Auch hier beanspruchen die schriftlichen und mündlichen Prüfungen jeweils einen Tag. Die praktischen Arbeiten werden in sechs Fachgebieten geprüft, ebenfalls verteilt auf zwei Tage, pro halben Tag drei Posten. Zeit, Ablauf und Bedingungen sind gleich wie bei EFZ.

Experten/Organisation

Pro Tag stehen rund 40 Expertinnen und Experten im Einsatz. Viele davon müssen bei ihren Arbeitgebern für die Expertentätigkeit Ferien beziehen. Die Organisation des QV ist an Graf und Partner ausgelagert, die eine sehr grosse und langjährige Erfahrung mitbringen.

Allgemein

Die Absolventen erhalten ca. vier Wochen vor dem QV die Details über den Ablauf des QV: Prüfungsort, Prüfungstage mit den jeweiligen Prüfungsfächern sowie die persönliche Kandidatennummer. In einer Wegleitung werden sie informiert, was bei Krankheit oder Unfall zu tun ist und welche Materialien sowie Unterlagen sie zu den Prüfungen mitzubringen haben. Die Absolventen erfahren auch, wie sie bei Beanstandungen während der Prüfung oder bei Nichtbestehen vorzugehen haben (Beschwerdefrist, Akteneinsicht) sowie Angaben über Zeit und Ort der Abschlussfeier. Die Wegleitung enthält zudem alle wichtigen Kontaktstellen mit Telefonnummern.

Daten 2017

17. Mai - 9. Juni 2017