Trägerschaften

Engagiert über die Branche hinaus

Allpura hat immer auch das grosse Ganze im Blick und bringt sich über Branchengrenzen für die Gesellschaft ein. Dazu gehören das Engagement für die Berufsprüfung Hauswarte und für die Höhere Fachprüfung Hausmeister sowie der Einsitz in die Tripartite Agglomerationskonferenz.

Tripartite Agglomerationskonferenz (TAK)

Allpura beteiligt sich seit 2014 am «Tripartite Agglomerationskonferenz»-Dialog «Arbeiten – Chancen geben, Chancen nutzen». Dieser hat zum Ziel, das Potenzial der hier lebenden Migrantinnen und Migranten besser zu nutzen und deren Integration am Arbeitsplatz zu fördern.

Die Integration von Migranten und auch Flüchtlingen ist in der Reinigungsbranche seit Jahrzehnten der Alltag. 95 Prozent der rund 80'000 Mitarbeitenden schweizweit haben einen Migrationshintergrund. In diesem Zusammenhang leistet die Branche seit jeher einen erheblichen Aufwand für Aus- und Weiterbildung – das Kernstück der Integration.

Im Rahmen des TAK-Dialoges begann im September 2016 das Pilotprojekt «Integration von Flüchtlingen in der Reinigungsbranche», das Allpura zusammen mit den Sozialpartnern konzipiert und lanciert hat. Die Kurse werden durch die Paritätische Kommission Reinigung finanziert. Ziel ist es, mit einem strukturierten Ansatz einerseits die Unternehmen bei der Evaluation und beim internen Schulungsaufwand zu entlasten und andererseits den Flüchtlingen durch Fach- und Deutschkurse sowie mit einem dreimonatigen Praktikum in einem Unternehmen den Einstieg in die Arbeitswelt zu ermöglichen.

Was ist die Tripartite Agglomerationskonferenz TAK
TAK-Dialog «Arbeiten – Chancen geben, Chancen nutzen»
Um was geht es?

Die Tripartite Agglomerationskonferenz (TAK) hat am 30. Oktober 2012 den Dialog mit Organisationen der Arbeitswelt für Gesundheits- und Sozialberufe (ODAs) und der Migrationsbevölkerung aufgenommen.
Ziel: Intensivierung der staatlich-privaten Zusammenarbeit, um die Integration von Arbeitskräften mit Migrationshintergrund zu fördern und das inländische Arbeitskräftepotenzial besser zu nutzen.

Wer ist dabei?
  • Bund: SEM, SBFI, Seco
  • Konferenz der Kantonsregierungen (KdK)
  • Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK), Volkswirtschaftsdirektoren (VDK) und Sozialdirektoren (SODK)
  • Schweizer Ständeverband, Städteinitiative Sozialpolitik, Schweizerischer Gemeindeverband (SGV)
  • SAV
  • Sgv
  • Allpura, GastroSuisse, hotelleriesuisse, Schweizerischer Baumeisterverband, swissstaffing
  • Travail.Suisse, Unia
  • Forum für die Intergration von Migrantinnen und Migranten (FIMM), Schweiz. Flüchtlingshilfe (SFH)

Trägerschaft der Berufsprüfung Hauswart/-in und der höheren Fachprüfung Hausmeister

Hauswarte und Hausmeister arbeiten oft eng mit Gebäudereinigungsunternehmen zusammen und vertreten die Auftraggeber von Reinigungsaufträgen. Allpura ist seit der Inkraftsetzung des ersten Reglements der Berufsprüfung Hauswarte im Jahr 1990 in der Trägerschaft der Berufsprüfung Hauswarte vertreten. Sie setzt sich dabei dafür ein, dass dabei der Bereich Gebäudereinigung fachgerecht umgesetzt wird und das Zusammenspiel zwischen Hauswarten und Reinigungsbranche funktioniert. Ausserdem unterstützt Allpura die Prüfungskommission der Berufsprüfung Hauswarte bei der Rekrutierung und Ausbildung von Experten.